Deutsch-Polnische Partnerschaft

Da ich Mitglied in der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Tostedt bin, beziehe ich automatisch das Deutsch-Polnische Magazin Dialog. Die aktuelle Ausgabe erinnert daran, dass mit dem 17. Juni nicht nur der Arbeiteraufstand in der DDR stattfand, sondern dass vor 30 Jahren auch der Deutsch-Polnische Nachbarschaftsvertrag und zugleich die Gründung des Deutsch-Polnischen Jugendwerks besiegelt wurde. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist hier vor Ort allerdings nicht viel passiert. Anders als in der Beziehung zur französischen Gemeinde Morlaàs. Vor allem scheint der vom Rat 2018 beschlossene Tag der Partnerschaften von Verwaltung und Politik völlig in Vergessenheit geraten zu sein. Dass man auch digital solche Vorhaben umsetzen kann ist offenbar noch niemandem vom Rat und der Verwaltung in den Sinn gekommen. Am 19. Juni bin ich um 15 Uhr auf dem Töster Platz, um anlässlich des Tages der offenen Gesellschaft mit Bürgerinnen und Bürger zu diskutieren, dann wäre das doch eine gute Gelegenheit, um die Idee der Völkerfreundschaft auf der konkrete Ebene von Tostedt zu bereden. Kommen Sie vorbei? Bringen Sie für sich Kaffe und Kuchen mit, dann wird die Diskussionsrunde gemütlich, trotz Corona.

Euer Harry Kalinowsky

Partnerschaft Tostedt-Morlaàs

Mitte April kam die Nachricht, die Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V. hat den Verein TösterKultur e.V. aufgenommen. Zuvor hatte TösterKultur e.V. auf der Jahreshauptversammlung im März die Projektgruppe Morlaàs unter Leitung von Sabine Behrens-Hintz als satzungsrechtlich abgesichertes Vereinsorgan gegründet und bietet damit dem Freundeskreis Morlaàs nunmehr ein organisatorisches und gemeinnütziges Dach. Corona lässt die Partnerschaftspolitik derzeit jedoch nur bedingt umsetzbar werden. Der Austausch stagniert und nicht zuletzt wegen Nachfolgeproblemen im Partnerschaftskomitee von Morlaàs . Umso wichtiger, dass es uns gelungen ist, mit Förderung durch den Deutsch-Französischen Bürgerfonds, unser Musivideoprojekt umzusetzen. Dies ist ein starkes Signal für unsere Bereitschaft, die Partnerschaft weiter zu pflegen. Das Chanson “Mon Coeur t`aime” findet Ihr hier auf Youtube.